Startseite der Johann-Peter-Schäfer-Schule    Kontakt zur Johann-Peter-Schäfer-Schule    Sitemap der Johann-Peter-Schäfer-Schule

Berufsschule

Hr. Tutewohl -200

Ihr direkter Kontakt

Zentrale/Pforte:
(06031) 608 0

Sekretariat:
(06031) 608 102

Fax:
(06031) 608 499

Fahrschülerbetreuung:
(06031) 608 319

Bereiche

Berufsvorbereitungsklasse

Die BVK ist ein besonderer Bildungsgang an beruflichen Schulen nach § 39 Abs. 6 Hessisches Schulgesetz zur Vorbereitung der beruflichen Integration.

Zielgruppe der Berufsvorbereitungsklasse (BVK) der Johann-Peter-Schäfer-Schule sind sehgeschädigte Schüler und Schülerinnen, die ein Abschluss- oder Abgangszeugnis der Schule mit dem zusätzlichen Förderschwerpunkt Lernen oder Geistige Entwicklung haben und deren berufliche Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit im Arbeitsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) sein wird.

Bezugnehmend auf die speziellen Bedürfnisse der Schüler der Berufsvorbereitungsklasse, deren Ziel der Eintritt in eine WfbM ist, wird ein spezielles Vorbereitungsprogramm angeboten, das eine Eingliederung in eine solche Einrichtung erleichtert. Neben der Förderung von Kompetenzen, die sich auf die spezifischen Anforderungen in einer WfbM beziehen, werden Fertigkeiten zur eigenen Lebensbewältigung vermittelt und eine umfassende Übergangsbegleitung in die gewählte Folgeeinrichtung angeboten.

 

Ziel der Berufsvorbereitungsklasse ist es, die Kompetenzen der Schüler zu stärken und auszubauen, so dass sie in der Lage sind, in ihrem späteren Arbeitsumfeld eine ihren Fähigkeiten angemessene Stellung einzunehmen und ihr Leistungspotential auszuschöpfen.

 

Die Schüler im Berufsvorbereitungsjahr werden durch eine breit angelegte praktische Grundbildung möglichst umfassend auf eine spätere spezifische berufliche Tätigkeit vorbereitet.

 

Die Inhalte und Ziele der BVK lassen sich, analog zu späteren Anforderungen im Arbeitsalltag, am besten in Projekten realisieren.

Die Projektmethode ermöglicht die Vermittlung beruflicher Basisqualifikationen durch eine Verzahnung der fachpraktischen Inhalte mit berufskundlich-theoretischem Unterricht und der Anwendung der allgemeinen Kulturtechniken. Außerdem werden durch das ganzheitliche Arbeiten der Erwerb und die Vertiefung von Schlüsselqualifikationen besonders gefördert.

Übergeordnete Organisationsform für projektorientiertes Lernen in der BVKist die Schülerfirma, die sehgeschädigtenspezifische Arbeitsmaterialien für die Schüler der Johann-Peter-Schäfer-Schule herstellt.

 

Intensiv begleitete Praktika, möglichst in einer wohnortnahen Werkstatt, bereiten die berufliche Eingliederung vor.

Dabei steht sowohl die direkte Umsetzung der erlernten arbeitspraktischen Fertigkeiten als auch die realitätsnahe Vorbereitung auf eine baldige Berufstätigkeit im Vordergrund.

Zentrale/Pforte: (06031) 608 0 
Sekretariat: 
(06031) 608 102

Fax: (06031) 608 499 
Fahrschülerbetreuung: (06031) 608 319