Kontakt zur Johann-Peter-Schäfer-Schule    Sitemap der Johann-Peter-Schäfer-Schule

Profil

Ihr direkter Kontakt

Zentrale/Pforte:
(06031) 608 101

Sekretariat:
(06031) 608 102

Fax:
(06031) 608 499

"Der Wolf und die sieben Geißlein" - Galli-Theater zu Gast

Die Johann-Peter-Schäfer-Schule und das Galli-Theater: Das passt einfach gut! Langsam, aber sicher kann auch schon von einer schönen Tradition gesprochen werden, denn bereits zum dritten Mal war das Frankfurter Theater bei uns an der Schule zu Gast. Die Schauspieler:innen David Noll, Lilia Kuriacha und Jenny Seewald beigesterten die Schülerinnen und Schüler in der pickepackevollen Aula mit dem Klassiker "Der Wolf und sieben Geißlein". Begeistert und voller Spannung verfolgten die Kinder das Grimm-Märchen um die gefressenen Geißlein, die von der Mutter am Ende doch glücklicherweise aus dem Bauch des bösen Wolfes befreit werden können.  "Wir haben viele mehrfachbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, sodass bei Lehrausflügen auch immer einige Rollstühle mitgenommen werden müssen. Das ist nicht immer möglich. Deshalb ist es sehr schön, dass es mit diesem Termin hier bei uns vor Ort geklappt hat", freute sich Lehrerin Gudrun Lang über den Auftritt der Theaterprofis.

 

Galli

weiterlesen ...

Lieder, Lagerfeuer, Laternen: St. Martinsfeier

Rot, Gelb, grün, Blau - und alles gemischt: Farbenfroh und kreativ präsentierten die Grundstufenschüler zur St. Martinsfeier ihre wunderschönen Laternen. Und wer von den älteren Schülern und von den Erwachsenen nicht dabei war, der hörte doch den Gitarrenklang von Lehrerin Astrid Scheifele und dazu die von den Kindern gesungenen Martinslieder. Im Schulgarten wurde zudem ein wärmendes Lagefeuer gemacht und dabei das Thema "Teilen" anschaulich besprochen.

STMartin1

STMartin2

STMartin3

weiterlesen ...

Erster Chamäleon-Treff im neuen Schuljahr

Immer am ersten Dienstag im Monat findet in der 7. Stunde ein gemeinsamer Unterricht aller Klassen des Haus C statt - der Chamäleon Treff.
Jetzt war es endlich wieder so weit: Bei schönstem Wetter trafen wir uns vor dem Haus C, um gemeinsam den Herbst zu begrüßen.

Cham1

Cham2

Cham3

Cham4

weiterlesen ...

Eine Information des Fördervereins an seine Mitglieder

JPSS beteiligt sich an der "Internationalen Woche des Sehens"

"Die Menschen waren verblüfft, wie anders es sich anfühlt, einen kurzen Weg mit dem Blindenlangstock zu laufen. Es haben sich für sie ganz andere Eindrück ergeben", sagt Gisela Troost. Sie arbeitet als Rehabilitationslehrerin an der Johann-Peter-Schäfer-Schule (Förderschwerpunkt Sehen), die auch in diesem Jahr auf dem Elvis-Presley-Platz wieder mit einem Informationsstand an der "Internationalen Woche des Sehens" teilnahm. Unter dem Motto "Augen als Fenster zur Welt" boten Troost und ihr Team interessierten Passanten die Möglichkeit an, selbst Erfahrungen unter der Augenbinde und Simulationsbrillen, mit denen Sehbeeinträchtigungen annähernd nachempfunden werden, zu machen. "Es ist uns wichtig, in der Stadt präsent zu sein", betont Troost, die sich über die Unterstützung von einigen Klassen aus der Schule freute. Die Schülerinnen und Schüler verteilten Informationensbroschüren, erläuterten die Bedeutung von Hilfsmitteln wie beispielsweise vergrößernde Sehhilfen und betreuten den Gehparcours. Darüber hinaus erklärten die Jugendlichen den Friedbergern die Blindenschrift anhand einer Punktschriftmaschine. "Die Leute waren durchaus beeindruckt, als sie gesehen haben, wie geschrieben wird, das Geschriebene tatsächlich gelesen werden kann und als Geschenk überreicht wird - meist der Name der Person und noch ein freundlicher Satz dazu", berichtet Troost, die von einer rundum gelungenen Veranstaltung spricht: "Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz und fühlen uns bestätigt, als Schule auch weiterhin an der Aufklärungskampagne teilzunehmen, zumal wir mehrfach die Rückmeldung bekommen haben, wie wichtig es ist, auf das Thema aufmerksam zu machen."

 

Link zum Zeitungsartikel: https://www.wetterauer-zeitung.de/wetterau/friedberg-ort28695/blind-sein-nachempfinden-92639395.html

IMG 20231021 WA0000

IMG 20231030 WA0000

IMG 20231030 WA0001

weiterlesen ...

Großer Wahltag

"Ihr könnt mit allem zu mir kommen, ich bin für eure Anliegen da." Das war der wichtigste Satz der ersten Rede der gerade frisch wiedergewählten Schulsprecherin Dunja Radaideh an die Mitschülerinnen und Mitschüler, die sich nach Auszählung aller Stimmen zur Ergebnisbekanntgabe in der Aula versammelt hatten. Unterstützt wird die Schulsprecherin von der neu gewählten Stellvertreterin Amira Sadovic. Beide erhielten eine Menge Beifall. Vorausgegangen war eine Vorstellung aller Kandidaten über mehrere Tage über Wahlplakate und Videos, damit sich die gesamte Schülerschaft ein Bild der Bewerber/innen machen konnte. Der Wahltag selbst verlief äußerst spannend, das Ergebnis war sehr eng. Schulleiterin Verena Trebels gratulierte der neuen Schulsprecherin und ihrer Stellvertreterin. Großer Dank gilt SV-Lehrerin Nadine Gabriel für die tolle Organisation der Wahl :-)

 

Neue SV

weiterlesen ...

© 2020 Johann-Peter-Schäfer-Schule, Schule für Blinde und Sehbehinderte | Impressum | Datenschutz        Instalogojohann_peter_schaefer_schule